Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1. Allgemeines

Sämtliche Verkäufe und Lieferungen führen wir ausschließlich auf der Grundlage der nachstehenden
Verkaufs-, Lieferungs- und Zahlungsbedingungen aus. Die Firma Ayyildiz Hali GmbH (im Folgenden
„Lieferant“) tätigt grundsätzlich keine Kommissionsgeschäfte. Mit der Auftragserteilung /
Warenannahme bestätigt der Käufer die gewerbliche Verwendung der Ware seinerseits und die
Zahlungsverpflichtung aufgrund eines Kaufvertrages Kaufvertrages mit einem definierten Zahlungsziel.
Abweichende Bedingungen des Bestellers bedürfen unserer schriftlichen Zustimmung. Der Lieferant
kann ohne Angabe von Gründen zurücktreten, falls anzunehmen ist, daß die Belieferung an den
Auftraggeber ein finanzielles Risiko für ihn bildet. Alle Preise verstehen sich in Euro und zzgl.
Mehrwertsteuer und ohne weitere Angaben pro Quadratmeter/ Stück und nach vorheriger Absprache
und schriftlicher Zusage als Postenpreise. Das Transportrisiko geht stets zu Lasten des Käufers.
Preisänderungen sind stets vorbehalten.

2. Lieferungen

Die Art der Lieferung und die Verrechnung der entstandenen Kosten werden individuell festgelegt,
bzw. ergeben sich aus den regelmäßigen Gegebenheiten der Geschäftsbeziehung.

3. Lieferzeit

Bei rückständigen Mengen kann die Regulierung vorausgegangener Teillieferungen im Rahmen unser
Zahlungsbedingungen nicht verweigert werden. Fixtermine gelten nur nach ausdrücklicher, schriftlicher
Bestätigung durch uns. Die von uns bestätigte Lieferwoche ist ein voraussichtlicher Liefertermin und
gilt für die Auslieferung ab Werk.

4. Gewährleistung

Beanstandungen wegen offensichtlicher Mängel sind innerhalb von 3 Tagen nach Empfang der
Lieferung schriftlich mitzuteilen. Versteckte Mängel sind schriftlich innerhalb von 7 Tagen nach
Kenntnisnahme, spätestens aber vor Ablauf von 1 Monat seit Lieferung anzuzeigen. Bei fristgerechten
und berechtigten Rügen leisten wir nach unserer Wahl kostenlos Ersatz oder bessern nach. Hierfür steht
uns eine angemessene Frist von mindestens 4 Wochen zur Verfügung. Ist ein Mangel weder durch
Nachbesserung noch durch Ersatzlieferung zu beheben, kann der Käufer die Herabsetzung des
Kaufpreises verlangen.

5. Zahlung

Ohne weitere Vereinbarungen gilt Barzahlung bei Warenübergabe.

6. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur restlosen Bezahlung unser Eigentum. Wird die Ware vorher verkauft,
so gilt die dabei entstandene Forderung als an uns abgetreten. Gehen aus der Forderung Beträge ein, so
sind diese uns abzuführen.

7. Datenschutz

Wir setzen Sie davon in Kenntnis, daß wir Ihre Daten – soweit geschäftsnotwendig und im Rahmen der
Gesetze - EDV-mäßig speichern und verarbeiten.

8. Sonstiges

Werden Werbematerialien oder verkaufsfördernde Gegenstände kostenlos zur Verfügung gestellt, so
sind diese bei Beendigung der Geschäftsbeziehung zurückzugeben.

9. Gerichtsstand

Als Gerichtsstand gilt Köln als vereinbart.

Salvatorische Klausel:

Die etwaige Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen berührt die Wirksamkeit der übrigen Bedingungen nicht.
Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen der Firma Ayyildiz Hali GmbH. HRB 72122 Amtsgericht
Köln. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der Firma Ayyildiz Hali GmbH. Es wird
verlängerter Eigentumsvorbehalt vereinbart.